Ein intensives Turnierwochenende!

Um dem Covid-verursachten Aufholbedarf bei Fechtturnieren nachzukommen, wurden am letzten Wochenende die Wiener Meisterschaften als auch international offene Wettkämpfe ausgetragen und ebenfalls für die Österreichischen Ranglisten aller Altersklassen bis zur Allgemeinen gewertet.
 
Der Wiener Sport-Club brachte zu diesem Großereignis 27 Aktive mit 41 Teilnahmen in unterschiedlichen Altersklassen an den Start, eine Zahl die, zumindest in der jüngeren Geschichte der Fechtsektion, bislang noch nicht erreicht wurde!
 
Doch nicht nur quantitativ konnten wir bei diesen Wettkämpfen ein Ausrufezeichen setzen, mit acht Goldmedaillen, acht Silbermedaillen und sechs Bronzemedaillen bei den Wertungen zu den Wiener Meisterschaften waren auch die sportlichen Erfolge herausragend. Unsere MedaillengewinnerInnen sind in einer eigenen Grafik bei den Bildern dargestellt. Dazu kamen noch die Ranglistenturniersiege durch Mariella Hupko (U12), Baran Başkara (U14) und Frida Corn (AK), weitere Top Drei Resultate bei den Ranglistenturnieren durch Lukas Chiari (2. U20, 3. AK), Alexander Lazar (2. U17), Thimo Hackenberg (2. U14), Iasmina Mizrak (3. AK) und Yannic Hackenberg (3. U20), aber auch die Achter-Finaleinzüge in den starken Turnieren der Allgemeinen Klasse durch Dr. Enrica Seltenhammer, Dr. Bernhard Wuschitz und Marco Hebesberger.
 
Besonders stolz sind wir natürlich auch auf unsere Turnier- bzw. RanglistenturnierdebütantInnen: Amelie Bächle (U12, siehe Medaillenbilanz), Elina Dietrich (U17, siehe Medaillenbilanz), Sophie Schwimbersky (4. Jun WM), Arno Sonnlechner ( 4. U14 WM, 8. U17 WM) und Tristan Reinberger (10. U17 WM).
 
Die direkte Ausscheidung erreichten weiters Lisa-Maria Baumgartner, Dr. Astrid Chiari, Agnes Nordmeyer und Antonia Albrecht bei den Damen AK, Baran Başkara, Oliver Lu, Jonas Laffer, Thimo Hackenberg und Arno Sonnlechner bei der U17, sowie Richard Kremsbrugger, Nikita Murlian, Alexander Lazar, Erwin Baumgarter und Pablo Pineiro-Lopez bei den Herren AK.
 
Intensiv auch die Unterstützung durch unsere Trainer und Betreuer: Mateusz Wicher, Nikolay Marincheshki, Erwin Baumgartner (neben seinem Einsatz als Aktiver) und Hannes Hradez waren zwei Tage lang im Sportzentrum Hopsagasse voll im Einsatz!