Zwei lange und erfolgreiche Tage im Sportzentrum Hopsagasse!

Bei insgesamt elf Einzelwertungen waren unsere SportlerInnen an diesem Wochenende im Sportzentrum Hopsagasse am Start, dies mit hervorragenden Leistungen.

Der große Held dieser zwei Tage war Jonas Laffer, der im U14 Bewerb der Säbelfechter Gold holte und damit sein erstes österreichisches Ranglistenturnier gewann. Sowohl im Turnierverlauf als auch im Zuge des Finalgefechts konnte er sich kontinuierlich steigern und in diesem einen 5:8 Halbzeitrückstand in einen 15:13 Sieg verwandeln. Weitere Medaillen in dieser Wertung gab es mit zweimal Bronze durch den noch U12 startberechtigten Thimo Hackenberg und durch Oliver Lu, der nach sehr starken Vorrundenleistungen als zweiter für die Direkte Ausscheidung gesetzt war. Medaillen gab es auch in der U12 Klasse: Sofia Schröder und Mariella Hupko, diese bei ihrem Turnierdebut, holten Silber und Bronze bei den Mädchen, Thimo seine zweite Medaille des Tages mit Silber bei den Buben.

Der Sonntag stand im Zeichen der „Internationalen Meisterschaften von Wien“, dem aktuell am stärksten besetzten Säbelturnier in Österreich. Einmal mehr war es „Dr. Zuverlässig“ Bernhard Wuschitz der mit dem Erreichen der besten 16 in einem Starterfeld mit Fechtern aus neun Nationen ein hervorragendes Ergebnis ablieferte. Ebenfalls die Runde der besten 16 Fechterinnen im Damenturnier erreichte Frida Corn und dies obwohl sie erst an diesem Tag von einem harten Trainingslager aus Kroatien zurückreiste und von den Strapazen offensichtlich gezeichnet war. Erwähnenswert aber auch der 24. Platz durch Erwin Baumgartner, der mit drei Siegen in der zweiten Vorrunde zum Schrecken unserer tschechischen Sportsfreunde mutierte und der 25. Platz von Alexander Lazar, der mit vier Jahren Abstand der jüngste Teilnehmer im Feld war.

Doch nicht nur unsere jungen Fechter waren am Start, sondern auch die Routiniers beim ebenfalls internationalen Otto Sokopp Turnier. Dort gab es gleich drei Goldmedaillen durch Dr. Enrica Seltenhammer, die in ihrer Alterklasse den Säbel-, Florett- und Degenbewerb für sich entscheiden konnte. Silbermedaillen gab es durch Dr. Astrid Chiari, Irina Hagedorn und Erwin, der sich bei diesem Wettkampf schon auf seine starken Leistungen bei den „Internationalen Meisterschaften“ vorbereitete.