Spitzenresultate in London!

Beim KadettInnen Europacup Turnier in London zeigten Lukas Chiari und Frida Corn mit sehr starken Leistungen auf.

Luki erreichte den herausragenden elften Rang unter mehr als 80 Fechtern aus zwölf Nationen. Damit schaffte er die formale Weltmeisterschafts-Qualifikation und brachte sich, da dies das bislang beste Ergebnis eines österreichischen Säbelfechters heuer war, in eine exzellente Position beim Kampf um die WM Startplätze. Den Grundstein dafür legte er breits in der Vorrunde, in der er alle Gefechte gewinnen konnte und dabei auch den späteren Turniersieger, Asier Olangua aus Spanien, schlug.

Ebenfalls sehr stark war der 20. Platz von Frida im Damenbewerb. Ihre Vorrundenbilanz lautete drei Siege aus fünf Gefechten, damit war sie ganz klar für die Direkte Ausscheidung qualifiziert. Leider konnte sie es dort Luki nicht ganz nachmachen und ebenfalls in die Runde der besten 16 vorstoßen, aber diese in ihrem erst ersten Kadettinnen Jahr abgerufene Leistung ist jedenfalls ein kräftiges Versprechen für die Zukunft!