Zwei mussten es richten!

Mit einer kleinen aber sehr feinen Delegation waren wir bei den international offenen Österreichischen VeteranInnen Meisterschaften am Start. Irina Hagedorn und Erwin Baumgartner vertraten uns hervorragend und konnten mit zwei Titeln die tolle Bilanz des Vorjahres wieder einstellen.

Irina trat in der Sonderklasse (Ü30) an und verdiente sich ihren Meistertitel nicht zuletzt mit einem sehr couragierten Auftreten in der geschlechterübergreifend ausgetragenen Vorrunde, wo sie immerhin Einzelsiege gegen die späteren Herrenmeister einfahren konnte. Erwin errang in der Vorrunde der AK1 (Ü40) bereits drei Siege, ehe er im Finale seiner Altersklasse dann ein wahres Meisterstück ablieferte: Gegen den starken Kroaten Mihatovic lag er bereits 1:6 zurück, doch dann holte er Treffer um Treffer auf, um beim Stand von 9:9 mit einer tollen Parade-Riposte den entscheidenden Siegtreffer zu setzen.

Erwin focht auch im Team Wien, das im Mannschaftsbewerb als beste österreichische Equipe den zweiten Platz errang. Besonders erwähnenswert dabei sein Auftritt im Halbfinale, wo er gegen seine beiden steirischen Kontrahenten keinen Gegentreffer zuließ. Auch im Finale gegen ein aus zwei Kroaten und je einem Mazedonier und einem Ungarn bestehenden „Team Europa“ konnte er noch einen Sieg beisteuern, dieses Gefecht ging aber trotzdem für die Wiener verloren.